Tipps für die Wahl des Holzhäckslers

di geier.it
cippatrice geier
5/5
votato da 1 persone

Ein Holzhäcksler darf im Fuhrpark von Betrieben, die sich um die Verwaltung sowie die Pflege von Wein- und Obstplantagen, ebenso wie von Gärten und Parkanlagen und den damit einhergehenden Baumschnitt kümmern, nicht fehlen. Bei der Wahl des passenden Modells gibt es einige Punkte zu beachten:

Welche Größe ist die richtige?

Sicherlich ist einer der ersten Aspekte, die beim Kauf eines Häckslers zu berücksichtigen sind, die notwendige Größe. Müssen Sie vor allem Material mit einem kleinen Durchmesser, d.h. dünne Äste und Stämme häckseln? Dann reicht ein kleineres Modell. Für größere Äste und Stämme mit einem breiteren Durchmesser muss dementsprechend eine größere und leistungsfähigere Maschine gewählt werden. Denn die falsche Modellgröße bedeutet letzten Endes nur Mehraufwand: Ein überdimensionierter Häcksler verbraucht zu viel Kraftstoff und wer sparen will, und lieber nur in einen kleinen Häcksler investiert, obwohl das Holzaufkommen groß ist, investiert am Ende zwangsläufig mehr Zeit und Geld, um das Holz auf die richtige Größe zu reduzieren, bevor es mit dem Häcksler weiterverarbeitet werden kann.

Der ideale Häcksler für Ihren Betrieb

Holzhäcksler werden hauptsächlich zum Schneiden und Entfernen von Bäumen und zur Pflege von Parks und Gärten eingesetzt. Im ersten Fall ist es notwendig, ein leistungsfähigeres Modell mit großer Lademündung zu wählen, um stets eine hohe Effizienz und Arbeitsgeschwindigkeit zu erhalten. Zum Säubern von unwegsamen Gelände und für den Schnitt von Sträuchern und Ästen, wie häufig im Obst- und Weinsektor der Fall, sind Modelle mit reduzierter Größe und Leistung sowie kleinerer Lademündung die richtige Wahl.

Die Sicherheit ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Daher sollten Sie beim Kauf eines Holzhäckslers auf folgende Kriterien achten: Die unverzichtbare Ausstattung mit einem Steuerbügel und einem automatischen Sperrmechanismus als Schutzvorkehrung. Des Weiteren sind Ladeböden mit Seitenwänden von entscheidendem Vorteil, um den Abstand zwischen der Lademündung un der Person, die das Gerät bedient, zu wahren.

Die richtige Zerkleinerungstechnik

Derzeit gibt es auf dem Markt Häcksler, die nach zwei verschiedenen Technologien arbeiten: Trommelhacker und solche mit Schneidewerk. Am weitesten verbreitet ist die der Trommelhacker. Mit diesem können Sie selbst große Holzmassen und faserige Materialien problemlos verarbeiten und all das bei einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis. Scheibenhacker hingegen sind ebenfalls hocheffizient und können jede Art von Holzmasse ohne besondere Probleme verarbeiten.

Technologie und Innovation für die Landwirtschaft

Die Arbeit mit großen Holzmassen erfordert Geschicklichkeit, Aufmerksamkeit und vor allem Spezialfahrzeuge mit exzellentem Leistungs- und Sicherheitsniveau. Dies sind Eigenschaften, die nur spezialisierte Hersteller mit langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet garantieren können. Geier entwickelt und fertigt Raupenfahrzeuge sowie eine breite Palette an Spezialzubehör für die Land- und Forstwirtschaft und das kommunale Gemeinwesen. Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch: Gerne gehen wir hierbei genau auf Ihre Bedürfnisse ein und wählen mit Ihnen das am besten geeignete Gerät aus.


Geier consiglia

Serie 60
Serie 60

Der Allrounder.

Der Geier 60 verkörpert technischen Vorsprung und Multifunktionalität. In jeder Lage einsetzbar, bequem mit elektronischem Tempomat über Display zu…

scopri di più
Cippatrice Geier
Holzhäcksler

Pflege leicht gemacht.

Der gemeinsam mit dem Dänischen Institut für Forst- und Parktechnik entwickelte Holzhäcksler macht die Pflege von Wein- und Obstanlagen oder das…

scopri di più
Transporter Geier
Transporter

Wir tragen mit.

Ernten wird zu einem faszinierenden Erlebnis. Unsere Transportkisten und Traubenwannen mit kastenförmiger Tragstruktur gewährleisten bei jeder…

scopri di più